Dr. Gerhard Huber, Interim Manager

"Meine Stärke als Interim Manager ist eine einzigartige Mischung aus praktischer Erfahrung, herausragenden organisatorischen und persönlichen Motivations­fähigkeiten, Erfindungsgabe sowie einer ausgeprägten Vielseitigkeit für Change-Prozesse."

Dr. Gerhard Huber, COO/ Leiter Operations

Manager anfragen

Schweiz

Interim Management in der Schweiz

Die Aufwertung des Franken hat ein kleines Erdbeben ausgelöst. Viele Unternehmen des Hochlohnlands mitten in Europa, bislang stets krisenfest, hat es unverschuldet auf dem falschen Fuß erwischt. Ein Beispiel dafür, wie externe Faktoren, die nicht von innen – also vom Unternehmen – beeinflussbar sind, die Wettbewerbsfähigkeit bestimmen. Viele Schweizer Unternehmen sehen sich durch diese Entwicklungen vor existenzbedrohende Heraus­forderungen gestellt:

  • Exportprodukte wurden von heute auf morgen deutlich teurer
  • Preiserhöhungen bei den Kunden sind nicht durchsetzbar oder es bestehen mittel- und langfristige Lieferverträge
  • Mitarbeiter müssen in einer Währung bezahlt werden, die extrem überbewertet ist

Interim Manager
Martin Lösch

"In erster Linie geht es mir darum, dass wieder eine Struktur ins Unternehmen kommt. Das heißt, immer wenn irgendwo Chaos vorherrscht, kostet es dem Unternehmen Geld."

Chancen für Schweizer Unternehmen

Die starke Schweizer Währung ist zugleich auch eine große Chance für die Industrie: Unter dem Druck ihrer Währung und um die Preiserhöhungen zu rechtfertigen, müssen Schweizer Firmen jetzt Innovationsschritte unternehmen, die die Konkurrenz im Euroraum wahrscheinlich gerade verpasst und die ihnen damit erhebliche Wettbe­werbsvorteile verschaffen können.

"Interim Management war deshalb so attraktiv, weil es kurzfristig und schnell ging. Ich hätte niemanden bekommen, der so schnell up-to-speed ist. Die Produktivität ist höher als bei einer Festanstellung." 
Peter Theimer, CFO der PackSys Global AG (CH)

Interim Management als Unterstützung für anstehende Herausforderungen

Interim Management hilft Schweizer Unternehmen, diesen neuen Herausforderungen gerecht zu werden. Sind intern nicht ausreichend Kapazitäten vorhanden, können Interim Manager dabei unterstützen, dem immensen Kostensenkungsdruck durch geeignete Maßnahmen zu begegnen. Der Bedarf an produktionserfahrenen Führungs­kräften, an externen Automatisierungs-, Produktions- und Verlagerungs­experten steigt weiter.

Das produzierende Gewerbe leidet unter dem starken Franken. Zwar werden die Unternehmen ihre Entwicklung und Prototypenfertigung weiterhin in der Schweiz belassen, Serien-und Massenfertigungen können dagegen in vielen Fällen nur schwer vor Ort erfolgen. Um weiterhin wettbewerbsfähig zu bleiben, müssen die Produktions­kosten aggressiv optimiert oder die Produktion in andere, kostengünstigere Länder verlagert werden. Auch hier kann Interim Management Schweizer Unternehmen unterstützen. Die gute Nachricht: Externe Manager sind nun für die Schweiz ebenfalls günstiger geworden!

Yvette Goldmann, Senior Beraterin bei Bridge imp

Lassen Sie uns sprechen
Ulrike Heck ist eine erfahrene Ansprechpartnerin für Kunden der Branchen Automotive, Maschinen-/ Anlagenbau, Elektronik, Logistik, Automatisierung, Medizintechnik, Food und E-Commerce.

Manager anfragen

Oder kontaktieren Sie mich auf direktem Wege

Schreiben Sie mir unter
uh@bridge-imp.com

Rufen Sie mich an unter
+49 89 32 49 22 – 30