Case Study

Interim Projektleiter für den Aufbau eines Shared Service Center bei TÜV Süd

Prüflabor, TÜV Süd

Zusammenfassung

Branche:   Technischer Dienstleister
Mitarbeiter:   10.000 in Deutschland
Produkte:   Technische Dienstleistungen, Schwerpunkte Prüfung und Zertifizierung
Einsatzdauer:   10 Monate
Interim Manager:   Reiner Barbeln
Aufgaben:
  • Aufbau eines Shared Service Center (standortübergreifend und prozessorientiert)
  • Detaillierung des vorliegenden Shared Service Center-Konzepts
  • Aufsetzen des Projektplans
  • Implementierung von einheitlichen Prozessen und Strukturen
Ergebnis:

Herr Barbeln konnte während seines Einsatzes als Interim Projektleiter den gesamten Prozess innerhalb von 10 Monaten umsetzen. Zudem stellte er einen unterpropor­tionalen Anstieg der Kosten im Verhältnis zum Unternehmens­wachstum sicher.

Christoph Schipper, Head of Global SSO und Geschäftsführer der TÜV SÜD Administration Services GmbH
Kundenstimme:

"An Herrn Barbeln gefielen mir besonders gut seine positive Grundhaltung und die optimistische Herangehensweise an die an ihn gestellten Aufgaben sowie seine zupackende und offene Art. Die Chemie zwischen ihm und mir stimmte von Anfang an."
Christoph Schipper, Head of Global SSO und Geschäftsführer

Unsere Vermittlung

Der TÜV SÜD hat eine ambitionierte Umsatz- und Ergebnisplanung, die zum Teil über Unternehmenskäufe am Markt realisiert werden soll. Da das Wachstum mit unterproportionalem Personal- und Kostenanstieg bewältigt werden sollte, galt es, in die Infrastruktur und Prozessoptimierung zu investieren. Hierfür wurde ein Projekt ins Leben gerufen mit dem Ziel, diese enorme Menge zusätzlicher Business-Transaktionen zu stemmen und alle dafür notwendigen Voraussetzungen zu schaffen. Sowohl im Finanz- und Rechnungswesen als auch im Einkauf sollte in Zukunft das deutlich steigende Geschäftsvolumen über ein Shared Service Center abgewickelt werden, welche für Deutschland in Form einer rechtlich selbstständigen Gesellschaft, der „TÜV SÜD Administrations Services GmbH“ (kurz TSG) abgebildet ist.
 
Für den Aufbau dieser TSG und die Umsetzung des Konzepts in eine funktionsfähige Organisation suchte das Unternehmen Unterstützung durch einen Interim Projektleiter, der in der Lage war, das notwendige Wissen zu transferieren, die betroffenen Mitarbeiter zu motivieren und über die notwendigen konzeptionellen Fähigkeiten sowie das erforderliche Prozess-Know-how verfügte, um damit die Umsetzung durchzuführen. Mit Reiner Barbeln fand Bridge imp die perfekte Lösung für die Herausforderung.
 
Profil unseres Interim Managers:
  • International aufgestellte Interim Projektleiter und Führungspersönlichkeit mit den Branchenschwerpunkten Automotive, Maschinen- und Anlagenbau, Energie, und Unterhaltungselektronik
  • Starker Controlling-Fokus und hohe Technikaffinität
  • Umfassende Kenntnisse zum Aufbau von Shared Service Center Strukturen
  • Erfahren in Verhandlungen mit Betriebsräten, Gewerkschaften und Banken
  • Sanierungs- und restrukturierungserprobt

Wie können wir Sie unterstützen? Wir freuen uns, Sie kennen zu lernen:

Antje Lenk

Lassen Sie uns sprechen
Antje Lenk gilt als deutschlandweit anerkannte Expertin, was die professionelle Vermittlung von Interim Managern angeht. Operativ ist sie bei Bridge imp die Hauptansprechpartnerin für Kunden aus dem Banken- und Private Equity-Umfeld.

Manager anfragen